Home » Archive

Artikel-Archiv vom Februar 2015

Aktuelles, Pressemitteilung »

[16 Feb 2015 | Keine Kommentare | 7 views]
Bewerbung für Olympia 2024

Immobilienexperte Andreas Schrobback unterstützt Olympiabewerbung Berlins für 2024
Der Berliner Unternehmer Andreas Schrobback ist ein seit vielen Jahren erfolgreich tätiger und damit anerkannter Experte für Immobilien und Denkmalsanierung. Mit einem Umsatz im zweistelligen Millionenbereich auf dem Immobilienmarkt weiß er, was einen Standort für Investoren attraktiv macht und damit Kapital anzieht. Die Bewerbung Berlins für die Austragung der Olympischen Spiele 2024 ist laut Andreas Schrobback nicht nur die Chance der deutschen Hauptstadt auf ein sportliches Großereignis, sondern bringt der Stadt im Falle eines Zuschlags einen hohen Attraktivitätsschub und einen wirtschaftlichen Aufschwung. Branchen …

Immobilien »

[9 Feb 2015 | Keine Kommentare | 11 views]
Grunderwerbsteuer mit erneuten Anstiegen in 2014 und 2015

Der Debatte um Steuersenkungen zum Trotz verzeichnet die Grunderwerbsteuer sowohl in 2014 und auch in 2015 erneute Anstiege. Die für die Länder sehr lukrative Einkommensquelle steigt seit 2009 kontinuierlich im Aufkommen und wird auch absolut immer weiter angehoben. Die derzeitigen Spitzensteuersätze von 6,5 % und 6,0 % sind bereits in 5 Bundesländern Realität – bleibt abzuwarten, wann die restlichen Länder nachziehen. Für 2015 hatten Nordrhein-Westfalen und das Saarland bereits vor einiger Zeit Erhöhungen angekündigt – auf den neuen Spitzensatz von 6,5 %! Schleswig-Holstein verlangt diesen Steuersatz bereits seit 2014. Berlin …

Wirtschaft »

[5 Feb 2015 | Keine Kommentare | 89 views]
Kaufkraft je Einwohner in Deutschland steigt in 2015

Rund 600 Euro mehr als im Vorjahr stehen den Bundesbürgern voraussichtlich in 2015 für den Konsum zur Verfügung. Die aktuelle Statistik der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) zeigt dabei aber auch weiterhin ein starkes Gefälle bei den verfügbaren Nettoeinkommen zwischen den alten und den neuen Bundesländern. Insgesamt liegt die Zunahme des verfügbaren Nettoeinkommens im Vergleich zu 2014 bei ca. 2,7 % – da jedoch eine Inflationsrate von etwa 1,4 % erwartet wird, bedeutet dies eine reale Steigerung der Kaufkraft in 2015 um etwa 1,3 %. Diese an sich recht erfreulichen Zahlen …