Home » Archive

Artikel-Archiv vom Oktober 2013

Baufinanzierung »

[30 Okt 2013 | Keine Kommentare | 63 views]
Familienhypothek – Andreas Schrobback aus Berlin über die günstige Baufinanzierung für Familien

(Berlin, 30.10.2013) Familien gelten bei Banken als besonders zuverlässige und deshalb gute Kunden. Mit einer Familienhypothek richten sich einige Banken ganz gezielt an Familien mit Kindern, die von Zinsvorteilen profitieren können.
Banken unterliegen in der heutigen Zeit einem großen Wettbewerb. Das sorgt dafür, dass sich einzelne Banken immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um Kunden für sich zu gewinnen. Mittlerweile bieten immer mehr Banken Kunden eine sogenannte Familienhypothek an. Dabei handelt es sich zunächst um einen regulären Immobilienkredit, mit welchen der Kreditnehmer sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen …

Immobilien »

[24 Okt 2013 | Keine Kommentare | 31 views]
Steigerung der Immobilienpreise in Berlin und Potsdam lt. Andreas Schrobback nicht besorgniserregend

(Berlin, 24.10.2013) Die Preissteigerung im Vergleich zum Vorjahr von etwa 10 % bei Immobilien in Berlin und Potsdam liegt lt. dem Immobilienexperten Andreas Schrobback im marktwirtschaftlich vertretbaren Rahmen. Sorge gilt derweil nicht nur beim Branchenverband IVD (Immobilienverband Deutschland) eher der politischen Überregulierung, welche aus der teils hitzigen Diskussion über bezahlbaren Wohnraum in Ballungsgebieten herrührt. Der Immobilienverband IVD Berlin / Brandenburg stellte kürzlich einen aktuellen Report vor, aus dem hervorgeht, dass die Preise für Eigentumswohnungen in Berlin um ca. 11 % und Ein- bzw. Zweifamilienhäuser in Potsdam um ca. 10 % …

Aktuelles »

[22 Okt 2013 | Keine Kommentare | 28 views]
Euro-Wechselkurs: Wohin geht die Fahrt?

(Berlin, 22.10.2013) Erst vor kurzem hat der Euro ein 11-Monats-Hoch genommen, doch viele Fachleute trauen ihm noch einen weit größeren Anstieg zu. Sogar Kursziele um 1,50 US-Dollar machen mittlerweile die Runde. Nachdem Tiefstände um 1,20 Dollar im Zuge der Schuldenkrise in Europa im letzten Sommer auf der Tafel standen, wendete sich das Blatt durch die Aktionen und Ankündigungen der Europäischen Zentralbank (EZB) im Rahmen ihres Kampfes gegen die Euro-Instabilität und für die Rettung der südeuropäischen Schuldenländer. Es herrscht eine große Zuversicht an den Märkten:
Im Zuge einer Stabilisierung hoffen die Marktteilnehmer …

Immobilien »

[17 Okt 2013 | Keine Kommentare | 26 views]
Wie wird ein Gebäude zum Denkmal? Andreas Schrobback erläutert die Kriterien und nennt Vorteile für Investoren

(Berlin, 17.10.2013) Wann genau ein Gebäude zum Denkmal wird, hängt vom Bundesland ab, in dem es steht. In Deutschland existieren somit 16 verschiedene Gesetze, welche die Einordnung von Gebäuden in Kulturdenkmäler regeln. Hierbei lassen sich allerdings auch viele Gemeinsamkeiten entdecken, so Andreas Schrobback. Ein Gebäude wird grundsätzlich dann zum Denkmal, wenn ein öffentliches Interesse an der Erhaltung besteht, beispielsweise wegen einer schützenswerten Architektur o.ä. Einige Bundesländer nun verfahren nach dem sog. konstitutiven System und andere Bundesländer nach dem deklarativen System mit jeweils unterschiedlichen Abläufen bis zur Anerkennung als offizielles Denkmal. …

Aktuelles »

[15 Okt 2013 | Kommentare deaktiviert für Sparbuch und Tagesgeldkonto sind bei Sparern nach wie vor beliebt | 31 views]
Sparbuch und Tagesgeldkonto sind bei Sparern nach wie vor beliebt

(Berlin, 15.10.2013) Viele Deutsche sparen regelmäßig einen Teil ihres Einkommens. Dazu nutzen Sie immer noch bevorzugt das Tagesgeldkonto oder das Sparbuch.
Die Geldanlage auf dem Sparbuch und dem Tagesgeldkonto zählt für viele Deutsche immer noch zu den beliebtesten Anlageformen. So bevorzugt mehr als die Hälfte der Sparer das Sparbuch. Diese Anlageform gilt als sehr sicher und zugleich ist es besonders einfach, Geld auf dem Sparbuch anzulegen. Die Anlage auf dem Tagesgeldkonto wird aber nur von unwesentlich weniger Sparern geschätzt. Somit zählen diese beiden Anlageformen trotz der niedrigen Zinsen, die Sparer für …

Immobilien »

[10 Okt 2013 | Keine Kommentare | 26 views]
Ohne Eigenkapital ins Eigenheim: Andreas Schrobback erläutert, was Interessenten beachten sollten

(Berlin, 10.10.2013) Der Wunsch nach den eigenen vier Wänden, insbesondere in der aktuellen Niedrigzinsphase, steht bei vielen Menschen hoch im Kurs. Selten konnten so günstige Finanzierungen realisiert werden wie heute. Doch trotz dieser günstigen Voraussetzungen empfehlen die meisten Experten die Einbringung von mindestens 20% bis 30% Eigenkapital für den Erwerb eines Eigenheims. Wer dies nicht angespart hat, kann trotzdem – z. B. über die von einigen Kreditinstituten angebotenen Vollfinanzierung oder auch über das sogenannte Mietkaufmodell – mit wenig oder keinem Eigenkapital an Immobilieneigentum gelangen. Ob dies vorteilhaft ist bzw. was …

Aktuelles »

[7 Okt 2013 | Kommentare deaktiviert für Twitter veröffentlicht Geschäftszahlen zum geplanten Börsengang | 26 views]
Twitter veröffentlicht Geschäftszahlen zum geplanten Börsengang

(Berlin, 07.10.2013) Nach Facebook kündigte nun auch Twitter einen Börsengang an. Allerdings verzeichnet Twitter trotz guter Umsatzzahlen hohe Verluste.
Twitter ist nicht nur bei Nutzern des Kurznachrichtendienstes bekannt, sondern das Format wird auch häufig in den Medien genannt. Nachrichten verbreiten sich über das Medium somit nicht nur über Twitter selbst, sondern die dortigen Meldungen werden in vielen anderen Medien gerne zitiert. Zugleich kann sich Twitter über eine große Reichweite freuen. Es sollen deutlich mehr als 200 Millionen Nutzer im Monat sein, die Twitter aktiv nutzen. Für viele Nutzer gehört Twitter schon …